10. April 2022

Bescherungsfahrt der Gallizunft

Köchinnen und Köche sind gefragte Mitarbeitende. Ihnen öffnen sich nach der Ausbildung viele Türen. Die Krienserin Serena Ciaccia hat ihre Chance gepackt und lernt ihr Handwerk in der Küche Grossfeld der Heime Kriens.

Fürs Kochen habe sie sich schon früh interessiert und oft mit ihrem Vater gekocht, erinnert sich Serena Ciaccia (18). Nach einer Schnupperlehre in der Küche Grossfeld der Heime Kriens stand für sie fest: Ich werde Köchin. Dass sie dann auch gleich die Zusage für die Lehrstelle erhielt, freute die Krienserin besonders. Inzwischen ist Serena im dritten Lehrjahr und arbeitet sehr selbständig. Jeder Handgriff sitzt, die Hände sind flink und die Routine ist ihr anzumerken. An ihrem Beruf schätzt Serena nebst dem selbständigen Arbeiten, dass sie kreativ sein und sich mit eigenen Ideen einbringen kann «Beim Kochen siehst du ein Ergebnis, was mir sehr wichtig ist», erklärt Serena.

Vielfältige Begegnungen

Im Grossfeld fühlt sie sich wohl. Sie schätzt ihr Team und die Begegnungen mit den Bewohnerinnen und Bewohnern. Den Nachschlag servieren die Köchinnen und Köche im Speisesaal am Tisch, so lernt Serena die Menschen kennen. «Es ist schön zu wissen, für wen man kocht. Haben Bewohnende einen speziellen Wunsch, versuchen wir, ihn zu erfüllen.» Ein weiterer Vorteil ihrer Lehrstelle sind die angenehmen Arbeitszeiten. Die beiden Küchen der Heime Kriens arbeiten im Tagesbetrieb. Das heisst, Serena arbeitet entweder von 7.30 bis 16.30 Uhr oder von 9 bis 18 Uhr, mit je einer halben Stunde Mittagspause. Ein zusätzliches Plus: Jedes zweite Wochenende hat sie frei.

Köchinnen und Köche sind gefragte Berufsleute

Junge, ausgelernte Köchinnen und Köche sind auf dem Arbeitsmarkt gefragt. Sie haben sich während ihrer Ausbildung ausser dem Kochen auch weitere Kompetenzen angeeignet: Ein hohes Mass an Teamfähigkeit, eine schnelle Auffassungsgabe, ein gutes Zeitmanagement, Selbstständigkeit, Flexibilität, Belastbarkeit und vor allem Entscheidungsfreudigkeit – eine ganz wichtige Kompetenz, die man in anderen Berufen während der Ausbildung weniger lernt.

Und wie sieht Serena ihre Zukunft? Nach der Lehre wird sie noch ein paar Monate in der Küche Grossfeld arbeiten. Und dann vielleicht irgendwo eine Saisonstelle annehmen – vielleicht sogar im Ausland. Auch eine Weiterbildung erwägt sie.

Wir wünschen Serena weiterhin viel Freude in ihrem Beruf.

Die Lehrstelle Koch/Köchin EFZ in den Heimen Kriens mit Beginn Sommer 2022 ist noch offen. Wir freuen uns auf spannende Bewerbungen. Infos zur Lehrstelle sowie das Online-Formular finden Interessierte hier.

 

Serena Ciaccia übt bereits für die praktische Lehrabschlussprüfung und präsentiert einen Gang ihres Menüs.
Serena Ciaccia übt bereits für die praktische Lehrabschlussprüfung und präsentiert einen Gang ihres Menüs.