News

Freiwilligenarbeit – Bereicherung für alle

Mehr als drei Millionen Menschen engagieren sich in der Schweiz aus freien Stücken und erbringen gemeinsam jährlich rund 700 Millionen Stunden an Freiwilligenarbeit. Auch in den Heimen Kriens engagieren sich rund 130 freiwillige Helferinnen und Helfer. Dafür erbringen sie im Jahr allein für Besuche über 2000 Stunden.

Freiwillige Helferinnen und Helfer in den Heimen Kriens begleiten Bewohnerinnen und Bewohner auf dem Spaziergang, trinken gemeinsam Kaffee, führen Gespräche, singen und musizieren, lesen vor, jassen und unterstützen die Gottesdienste. Auch unternehmen sie mit den Bewohnern Ausflüge auf dem Spezialvelo Fun2Go, bauen die grosse Weihnachtskrippe im Zunacher auf und einmal jährlich verwöhnen sie die Bewohner mit einem Blumengesteck. Mit ihrem Engagement und der geschenkten Zeit bereichern sie den Alltag der Bewohnerinnen und Bewohner und bringen Freude und Abwechslung.

Ohne Freiwilligenarbeit wäre unsere Welt eine andere. Die Heime Kriens sind sich bewusst, dass ohne das Engagement von freiwilligen Helferinnen und Helfern vieles gar nicht möglich wäre und hoffen weiterhin auf die wertvolle Unterstützung. Als kleines Dankeschön laden die Heime Kriens die engagierten Helferinnen und Helfer auch in diesem Jahr im Dezember zum traditionellen Galadinner ein.

Gutes tun tut gut
Wer sich freiwillig engagiert, erhält kein Geld, dafür gibt Freiwilligenarbeit etwas zurück: Anerkennung und Dank, Einblicke in neue Lebenswelten, neue Kompetenzen und sinnvolle Arbeit zugunsten von Mitmenschen. Freiwillige Helferinnen und Helfer erleben dabei oft eine grosse Befriedigung in ihrer Tätigkeit, denn Helfen ist ein Grundbedürfnis des Menschen.

Freiwilligenmitarbeit in den Heimen Kriens
Die Heime Kriens freuen sich über die Kontaktaufnahme von Interessierten für freiwillige Engagements: Carmen Schneider, Telefon 041 317 10 48. Wer sich speziell für den Besuchsdienst interessiert, bei dem zirka einmal pro Woche immer dieselbe Bewohnerin oder denselben Bewohner besucht wird, kann sich beim ökumenischen Besuchsdienst Kriens melden: Telefon 041 310 64 63 oder monika.seehafer@lu.ref.ch.